Wie wird die Digitalisierung unsere Gesellschaft verändern?

Maschinen, Produkte und Menschen werden mit Informationstechnik immer weiter vernetzt. Führt dies in eine smarte grüne Welt, in der alle vom technologischen Fortschritt profitieren und die Umwelt bewahrt wird? Oder steuern wir in eine digitale Wachstumsökonomie, in der sich Geld und Macht auf wenige konzentrieren und wir noch schneller an die planetaren Grenzen stoßen? Die Forschungsgruppe „Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“ untersucht die Chancen und Risiken der Digitalisierung für eine Verringerung der Energie- und Ressourcenverbräuche und erarbeitet Ansätze für die politische und gesellschaftliche Gestaltung der Digitalisierung, damit sie zum notwendigen Wandel der Gesellschaft in Richtung Nachhaltigkeit beiträgt.

Aktuelles

INTERNATIONAL SYMPOSIUM "EUROPEAN APPROACHES TOWARDS A SUSTAINABLE DIGITALIZATION"

MAY 6, 2021

+++ Documentation is now online +++

Look back on exciting impulses and interesting discussions with our Aftermovie and a short review below. For all participants and those who were unable to attend at short notice, we have also summarized the most important points of discussion in a longer article.

More information can be found here.

  • Aktuell

    ZDF Planet e: Wie kann man die nachhaltige Digitalisierung gestalten?

    Es ist smart und immer präsent – das Internet. Wie viel Ressourcen braucht die digitale Infrastruktur, die das ermöglicht? Wie viele Daten geben wir von uns preis? Diese Fragen stellte ZDF planet e Nachwuchsgruppenleiter Prof. Dr. Tilman Santarius und besuchte den Trägerkreis von „Bits & Bäume“ – der Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit, die am 17. und 18. November in Berlin stattfindet. Santarius initiierte die Konferenz um gemeinsam mit zehn anderen Partnerorganisationen und anderen Engagierten eine nachhaltige Digitalisierung zu gestalten. mehr

  • Digitalisierung trifft Nachhaltigkeit: Anmeldung für die Vernetzungskonferenz Bits & Bäume gestartet

    Klimawandel, Verlust der Artenvielfalt, Luftverschmutzung, aber auch soziale Polarisierung und anhaltende internationale Ungerechtigkeiten – die Liste der Herausforderungen der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit ist lang. Gleichzeitig erleben wir weltweit eine immer schneller werdende Digitalisierung. Doch ist sie digitaler Wachstumsmotor, der Ressourcen verschlingt und einigen wenigen Informationen und Macht sichert? Oder echte Chance für eine nachhaltige und faire Zukunft? Welche Gemeinsamkeiten haben Nachhaltigkeit und eine demokratische Digitalisierung? mehr

  • Bits & Bäume: Call for Participation gestartet

    Am 17. und 18. November findet die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Bits & Bäume in Berlin statt. Der Call for Participation ist nun geöffnet. Bis zum 19.08.2018 können Menschen aus zivilgesellschaftlichen Organisationen der Umwelt- und „Techie“-Szene, aber auch progressive Akteure aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Beiträge einreichen. mehr

  • „Dieses Buch ist enorm wichtig!“ – Harald Welzer über „Smarte Grüne Welt“

    Wie passen Digitalisierung und Nachhaltigkeit zusammen? Welche Leitbilder für eine zukünftige Digitalisierungsstrategie braucht es? Kann Digitalisierung der Transformationsbewegung auf die Sprünge helfen? Am 7. März 2018 stellte Tilman Santarius das Buch „Smarte Grüne Welt? Digitalisierung zwischen… mehr

  • Neuerscheinung: Smarte grüne Welt?

    In „Smarte grüne Welt? Digitalisierung zwischen Überwachung, Konsum und Nachhaltigkeit“ untersuchen Steffen Lange und Tilman Santarius die Rolle der Digitalisierung für unsere Zukunftsfähigkeit. Denn dass die Digitalisierung ein gesellschaftlicher Megatrend ist – darin sind sich alle einig. Doch was bedeutet sie für Ökologie und Gerechtigkeit? Das Buch erscheint am 26. Februar 2018 und ist entstanden im Projekt Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation. mehr

Page 5 of 8.

Rebound-Risiken und Suffizienz-Chancen der Digitalisierung

20. Juni 2022, Berlin:
Abschlusskonferenz der Nachwuchsforschungsgruppe "Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation"

+++ Anmeldung eröffnet +++

Mehr Informationen

Bits & Bäume Konferenz 2022

1.-2. Oktober 2022, Berlin: Die „Bits & Bäume“ geht in die zweite Runde. Die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit vernetzt Umwelt- und Gerechtigkeitsaktivist*innen, Technikexpert*innen und Menschenrechtler*innen verbreitern und verstetigen.

Save the date!

Mehr Informationen

International Symposium 2021: Aftermovie

Tweets von @sustdigi

❓How can the digital 📱 and the green 🌱 transition be aligned to create a resilient future❓ 👉Join @TSantarius and @_steffenlange for their workshop "A resilient #twintransition: Policies for a #digitalgreeneconomy” for #EUGreenWeek 🗓️ June 2nd 👉 digitalization-for-sustainability.com/upcoming-eu-gr… pic.twitter.com/DaFhNCKjSF

24.05.2022
Retweeted by Sustainable Digital

Kennt ihr schon unsere Reihe zu digitalem Kolonialismus? Im neuen Text geht es ua um Kinderarbeit beim Cobalt-Abbau in der Demokr. Republik Kongo und um die Schwierigkeit, Tech-Unternehmen für die Schrecken in ihren Lieferketten zur Verantwortung zu ziehen netzpolitik.org/2022/reihe-ueb…

23.05.2022
Retweeted by Sustainable Digital

🌳Wir suchen dein Projekt, deine Idee, deinen Beitrag zu #Digitalisierung und #Nachhaltigkeit für @bitsundbaeume 📢Call for Participation: Bits & Bäume 2022 (DE/EN) 📅30.9. – 2.10.2022 @TUBerlin 🚨 Einreichen bis 7.Juni 2022 unter pretalx.com/bitsundbaeume/… #BitsundBäume22

18.05.2022

ProjektneuigkeitenJetzt abonnieren

Smarte grüne Welt?

Förderung

Das Projekt „Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“ wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in der Fördermaßnahme „Nachwuchsgruppen in der Sozial-ökologischen Forschung“ gefördert. 

Laufzeit: 05/2016 - 04/2022