Wie wird die Digitalisierung unsere Gesellschaft verändern?

Maschinen, Produkte und Menschen werden mit Informationstechnik immer weiter vernetzt. Führt dies in eine smarte grüne Welt, in der alle vom technologischen Fortschritt profitieren und die Umwelt bewahrt wird? Oder steuern wir in eine digitale Wachstumsökonomie, in der sich Geld und Macht auf wenige konzentrieren und wir noch schneller an die planetaren Grenzen stoßen? Die Forschungsgruppe „Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“ untersucht die Chancen und Risiken der Digitalisierung für eine Verringerung der Energie- und Ressourcenverbräuche und erarbeitet Ansätze für die politische und gesellschaftliche Gestaltung der Digitalisierung, damit sie zum notwendigen Wandel der Gesellschaft in Richtung Nachhaltigkeit beiträgt.

Aktuelles

INTERNATIONAL SYMPOSIUM "EUROPEAN APPROACHES TOWARDS A SUSTAINABLE DIGITALIZATION"

MAY 6, 2021, 15.00-18.00 CEST, online via Zoom

Join us for our International Symposium on European approaches to sustainable digitalization and discuss with us how digitalization can be shaped in a way that nurtures common goods and respects planetary boundaries.

More information and program can be found here.

  • New Online Edition of OekologischesWirtschaften: Digitalisation and Sustainability – The perfect match?

    A solution for pressing sustainability challenges? Or an impediment for socio-ecological transformation? As of today, it is rather impossible to draw an overall conclusion on how digitalisation affects sustainability. In this first digital and open access issue of the journal OekologischesWirtschaften (Ecological Economy), the authors argue that there is no “black and white” answer to this question; instead, the answer is complex and overarching. The issue is edited by the research group “Digitalization and Sustainability”, a cooperation project between the Technical University of Berlin and the Institute for Ecological Economy Research (IÖW). 12 articles present the topics of the group’s science-policy workshop series “Forum Bits & Bäume“ (Forum on Digitalisation and Sustainability); the research group is funded by the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF). mehr

  • 2. November 2020 | 5. Forum Bits & Bäume: Wieviel Bits braucht die Energiewende?

    Wieviel Bits braucht die Energiewende? Gestaltungsoptionen für ein intelligentes, zukunftsfähiges und nachhaltiges Energiesystem 2. November 2020 16-19 Uhr digital Die Energiewende soll den Übergang zu einem Energiesystem gestalten, das von fluktuierenden erneuerbaren Energien geprägt sein... mehr

  • Die Zukunft des Internets - Artikel bei Heise Online erschienen

    Ob Amazon, Google oder Facebook: Profitkultur im Internet gefährdet Gesellschaft und Umwelt, so die Autor/innen des Artikels „Die Zukunft des Internets“. Auf Heise online stellen die Wissenschaftlerinnen der Nachwuchsgruppe „Nachhaltige Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“ des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) Vivan Frick und Maike Gossen gemeinsam mit Jonas Pentzien (auch IÖW), Dominik Piétron (TU Berlin) und Rena Tangens (Digitalcourage e.V.) eine Reihe von Maßnahmen und Forderungen an die Politik vor, wie die Vision eines freien und demokratischen Internets wieder uneingeschränkte Realität werden kann. Der Artikel entstand im Nachklang zur Veranstaltung „Forum Bits & Bäume: Von Commerce zu Commons – Ein gemeinwohlorientiertes Internet gestalten“ am 15. Juni 2020. mehr

  • Studie: Digitalisierung gleich Klimaschutz? Bislang Fehlanzeige

    Die Digitalisierung gilt als Hoffnungsträger, um den globalen Energiebedarf zu verringern und damit zum Klimaschutz beizutragen. Bislang gibt es hierfür allerdings keine Belege. Ein neuer wissenschaftlicher Artikel von Digitalisierungsexperten des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und der Technischen Universität Berlin zeigt, dass sich dieser Trend bislang nicht einstellt. Im Gegenteil: Steigende Energieverbräuche des Informations- und Kommunikationstechnologie-Sektors (IKT) und höheres Wirtschaftswachstum konterkarieren eine Reduktion des Energiebedarfs. mehr

  • Smart Green World – Making Digitalization Work for Sustainability: Release of the Revised Book in English Language

    In their book "Smart Green World", Steffen Lange and Tilman Santarius investigate how digitalization influences environmental and social sustainability. The information revolution is currently changing the daily lives of billions of people worldwide. At the same time, the current economic model and consumerist lifestyle needs to be radically transformed if society is to overcome the challenges humanity is facing on a finite planet. Can the much-discussed disruption potential of digitalization be harnessed for this purpose? The book is published in May 2020 and is result of the project "Digitalization and socio-economic Transformation". mehr

Seite 1 von 8.

Tweets von @sustdigi

Retweeted by Sustainable Digital

Coalition for Digital Environmental Sustainability (CODES) by @UNEP @UNDP @ISC @FutureEarth @Environment_Ketwitter.com/i/web/status/1…

14.05.2021
Retweeted by Sustainable Digital

I'm looking for researchers specialised on sustainability (GHG emissions, energy/water consumption) of Taiwanese el… twitter.com/i/web/status/1…

14.05.2021
Retweeted by Sustainable Digital

#DigitalServicesAct: Macht doch mal alle bitte das, was ihr am besten könnt und gebt bis zum 23.5. euren Senf ab!… twitter.com/i/web/status/1…

07.05.2021

Smarte grüne Welt?

Förderung

Das Projekt „Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“ wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in der Fördermaßnahme „Nachwuchsgruppen in der Sozial-ökologischen Forschung“ gefördert. 

Laufzeit: 05/2016 - 04/2021